AK Sinti/Roma und Kirchen

in Baden-Württemberg

2021: 8. April - Internationaler Roma-Tag

8. April 2020

WO STEHEN WIR?
                   50-Jahre Bürgerbewegung der Sinti und Roma
Heute vor 50 Jahren trafen sich Vertreter von Sinti und Roma, um für ihre Rechte zustreiten. Sie haben viel erreicht, es gibt aber noch viel zu tun – vor allem für dieBundesregierung.  Von Romeo Franz  und  Filiz Polat
8. April 2021

"Jedes Jahr zum 8. April feiern Menschen mit Romani-Hintergrund in ganz Europa. Sinti und Romain Deutschland, Traveller aus Irland, Ashkali auf dem Kosovo, Calé in Spanien und zig weitereRomanes-sprechende Gruppen feiern an diesem Tag ihre vielfältige Kultur, Geschichte undSprache. Gleichzeitig ist es auch Anlass, um das Bewusstsein zu schärfen für Antiziganismus,den die Angehörigen Europas größter Minderheit – knapp 12 Millionen Menschen – nach wie vorerfahren.

Heute begehen wir einen besonderen 8. April: Vor 50 Jahren, am 8. April 1971, trafen sicherstmals Repräsentanten der Minderheit aus Europa in London und begründeten die politischeSelbstorganisation der Roma inklusive Flagge und Hymne, um für ihre Rechte alsgleichberechtigte Bürger zu streiten, ihre Minderheit aus der Armut zu führen und dengrassierenden Antiziganismus in Europa zu bekämpfen. Die beharrliche Arbeit derBürgerrechtler:innen hat vieles erreicht.

Der Völkermord an Sinti und Roma während des Nationalsozialismus wurde 1982 anerkannt. Seit2012 steht als Ort der Erinnerung, des Gedenkens und der Mahnung in direkter Nähe desReichstagsgebäudes in Berlin das Denkmal der im Nationalsozialismus ermordeten Sinti undRoma Europas.  ... "
Download pdf


Gedenktage der Sinti und Roma

Goto https://www.gedenkstaetten-bw.de/gedenktage-sinti-roma


"Ich kann das nicht begreifen"
Dokumentation zu 75 Jahre Gedenken an die DeportationenDokumentation zu 75 Jahre Gedenken an die Deportationenvon Sinti und Roma aus Baden-Württemberg
Von Chana Dischereit, VDSR BW. 2018
Mit einer langen Liste der Deportierten...
Download pdf


Schluss mit den Abschiebungen von Rom*nja!
"Anlässlich des Internationalen Romatags am 8. April weisen wir auf dieAnlässlich des Internationalen Romatags am 8. April weisen wir auf dieaktuelle, verzweifelte Situation aus Baden-Württemberg abgeschobenerRom*nja hin. ... "
Pressemitteilung:   Forum aktiv gegen Ausgrenzung, 7.4.2021
Download pdf


Quelle: Stuttgart , "Aus den Stadtteilen", 7.04.2021
Eine Mission für mehr Anerkennung
20210407 stadtteilen1
20210407 stadtteilen2


 

Film zum RomaDay 2021
Theater am Olga-Eck Stuttgart:  50. Jahrestag des 1. Internationalen Roma-Kongreß am 8. April 1971
vermittelt durch Elke Martin


Film  von    Lukhar-e-Dukh - Lindere den Schmerz e.V. aus Essen  und
                   Die Chance e.V. aus Koblenz


An diesem heutigen 8. April 2021 wird weltweit der 50. Internationale Roma Tag gefeiert.


Auch in Deutschland wird dieses für die Minderheit der Roma so bedeutsame Jubiläum festlich begangen.

Aus diesem Anlass haben die beiden Vereine Lukhar-e-Dukh - Lindere den Schmerz e.V. aus Essen und Die Chance e.V. aus Koblenz einen Film fertiggestellt und in das Internet eingestellt.

Der Link zu dem Film ist wie folgt: https://youtu.be/Hl3bRTaNPO0

Der Film ist als virtueller Festakt angelegt. In ihn konnten die solidarischen Grußbotschaften der Oberbürgermeisterinnen und Oberbürgermeister zahlreicher deutscher Großstädte an die Roma-Minderheit und zugleich an die Mehrheitsgesellschaft aufgenommen werden. Dafür möchten die Veranstalter an dieser Stelle nochmals aufrichtig danken.

Der Film konnte trotz der bedauerlichen und nicht vorhersehbaren Beendigung der Zusammenarbeit mit einem der anfänglichen Kooperationspartner sowie unter Wahrung der Pandemie-bedingten Rahmenbedingungen erfolgreich fertiggestellt werden.

Die Verantalter hoffen, dass der Film eine große Reichweite innerhalb der Roma-Community in Deutschland, Europa und darüber hinaus sowie in den Mehrheitsgesellschaften vieler Länder erzielen und einen Beitrag leisten wird zu einem harmonischen Miteinander von Minderheit und Mehrheit und gelungener Integration. Möge der Film auch dazu beitragen, das Selbstbewußtsein und die Selbstreflexion innerhalb der Roma-Minderheit zu stärken und anzuregen.

Möge der Film zudem allen Betroffenen und Interessierten interessante Momente bei Ihrem Besuch auf dem vorgenannten Link bereiten und ihnen eine Bereicherung sein.

Die Roma-Communities auf kommunaler, regionaler und überregionaler Ebene sind zu vertrauensvoller Zusammenarbeit zum Wohle aller Bürgerschaften bereit und freuen sich, sich auch weiterhin entsprechend einzubringen.

Mit freundlichen Grüßen

Behar Heinemann und Hamit Avdo
Für die Veranstalter
Für die Vorstände von Die Chance e.V. und Lukhar-e-Dukh - Lindere den Schmerz e.V.
https://youtu.be/Hl3bRTaNPO0

Und hier der Flyer:
Download Flyer
 







 














Externer Link zum Verband Deutscher Sinti und Roma

Externer Link zum Zentralrat Deutscher Sinti und Roma

Externer Link zuRomnoKher

Gedenktage

27. Januar: 1945 Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz
15. März: 1943 Deportationen aus Baden & Württemberg
08. April: Internationaler Romatag
16. Mai: 1940 Deportationen (Hohen-asperg) gemäß "Grenzerlaß" (Elsass, Saarland, Baden/Karlsruhe) 
02/03. August: 1945 "Auflösung" von Auschwitz-Birkenau
16. Dezember: 1942 Himmler-Erlass.

"AUF WIEDERSEHEN IM HIMMEL!" - Vor 75 Jahren (1942) besiegelte der "Auschwitz-Erlass" den Mord an den Sinti und Roma. Seit 1994 wird am 16. Dezember der verfolgten und ermordeten Sinti und Roma gedacht. Heinrich Himmlers "Auschwitz-Erlass" leitete vor 75 Jahren den Genozid im Vernichtungslager ein.

Die Vorsitzenden

   Gründung: 15.04.1999
   1999-2001 Sabine Bauer
   2001-2008 Martin Pfeiffer
   2009-2017 Paul Schneiss
   2017-        W. Mayer-Ernst