AK Sinti/Roma und Kirchen

in Baden-Württemberg

Archiv (Sinti/Roma)

Profiboxer Johann »Rukeli« Trollmann: von den Nazis ermordet

Andreas Blechschmidt: Über den von den Nazis ermordeten Profiboxer Johann »Rukeli« Trollmann

Vor dem Portal der Roten Flora in Hamburg erinnert seit dem vorletzten Wochenende ein Stolperstein an den von den Nazis ermordeten Profiboxer Johann »Rukeli« Trollmann.
Johann Trollmann gehörte Anfang der dreißiger Jahre zu den besten Halbschwergewichtsboxern Deutschlands und bestritt einige Kämpfe auch im historischen Hamburger Flora-Theater. Die Idee zur Stolperstein-Verlegung ging von Mitgliedern des Hamburger Boxclub Hanseat aus. Sonja Dürr, selbst langjährige Boxerin und mittlerweile Vorsitzende des Boxclubs Hanseat, war über ein Buch des Journalisten Roger Repplinger auf den im Jahre 1944 in einem Außenlager des KZ Neuengamme ermordeten Boxer aufmerksam geworden sind. »Der Hinweis auf einige Kämpfe im Flora-Theater hat mich fasziniert«, erzählt Dürr. Für sie sei schnell klar gewesen, dass sie mit ihrem Verein zusammen etwas tun wollte, um an das Schicksal des Boxers zu erinnern. »Wir wollten so zu mehr Geschichtsbewusstsein auch im Boxsport beitragen«, so die Vorsitzende des Clubs.

Auf Anraten der Stolperstein-Initiative nahm der Verein Kontakt mit den Angehörigen Trollmanns auf. Manuel Trollmann, ein Großneffe des Boxers, war spontan begeistert: »Ich fand die Idee von Frau Dürr klasse. Für unsere Familie ist es eine Genugtuung, auch für Rukeli, selbst wenn er es nicht erleben kann.«

Für die Angehörigen Johann Trollmanns geht damit endgültig eine jahrzehntelange Zeit des Vergessens zu Ende. »Sogar in unserer eigenen Familie wurde das Thema regelrecht totgeschwiegen«, berichtet der 47jährige. Das traumatisierte Schweigen der Überlebenden ist Teil seiner Familienbiografie geworden. Sein Großvater Carlo, der Bruder Johann Trollmanns, überlebte den Krieg nach einer Flucht vor seiner Deportation in Verstecken. In den sechziger Jahren auf der Straße, als Kind an der Hand seines Großvaters, habe ihn der Opa immer angeherrscht, ruhig zu sein und nicht aufzufallen. »Man kann Angst vererben«, sagt Manuel Trollmann.

Weiterlesen: Profiboxer Johann »Rukeli« Trollmann: von den Nazis ermordet