AK Sinti/Roma und Kirchen

in Baden-Württemberg

Das Mahnmal bleibt!

Quelle: Rom e.V., Köln


Protestaktion: Schützt das Mahnmal/Denkmal für die ermordeten Sinti und Roma Europas!


"Liebe Rom*nja und Sinte*ze,liebe Freundinnen, Mitstreiterinnen,

nur drei Monate, nachdem in Hanau neun Menschen ihr Leben als Opfer von rassistischem Terrorismus ließen und noch mehr verletzt wurden,

nur wenige Wochen, nachdem mehrere Rom*nja und Sinte*ze ein weiteres Mal Opfer desselben Gedankengutes wurden, das bereits einmal in der Geschichte Deutschlands, in der Geschichte Europas mehr als einer halben Million Romrr*nja und Sinte*ze das Leben kostete, als sie ihren Tod in den Vernichtungslagern fanden und Opfer eines systematischen Genozid wurden,

ja, während unsere Tränen noch nicht versiegt sind und unsere Wut noch frisch ist, müssen wir uns bereits gegen den nächsten Angriff auf unsere Würde und Anerkennung wehren.

Unser zentraler Gedenkort, Grabmal der Unbegrabenen das Mahnmal/Denkmal für die ermordeten Sinte*ze und Rom*nja Europas im Zentrum Berlins ist bedroht. Bedroht ausgerechnet von jenen, die besonders in Verantwortung für die jetzige Gesellschaft und zukünftige Generationen handeln müssten: Der Deutsche Bundestag und die Deutsche Bahn! Nach deren gemeinsamen Plänen soll unser Mahnmal für ein Bauvorhaben - für eine S-Bahn - temporär entfernt oder teilweise gesperrt werden* Die Deutsche Bahn nennt dieses Bauvorhaben „eines der wichtigsten Zukunftsprojekte** für Berlin. ..."

Download pdf