AK Sinti/Roma und Kirchen

in Baden-Württemberg

Gedenkinitative Mahnmal Ravensburg

Der Arbeitskreis in Ravensburg hat sich als

Gedenkinitative Mahnmal Ravensburg 

organisiert. Sie ist ein eingetragener Verein, eine körperschaftliche Organisation, die im Registriergericht eingetragen ist.

1. Vorsitzende:  Christine Stuhler-Seitel
2. Vorsitzende.  Magdalena Guttenberger (Zweigstelle)

Anschriften:

Christine Stuhler-Seitel            Magdalena Guttenberger
       1. Vorstand                  2. Vorstand
       Ludwig-Ganghofer-Str. 6      Ummenwinkel 43
86473 Ziemetshausen          88212 Ravensburg
       Tel: 08284-9988170           Tel: 0751-16861
       Mobil: 0176-56737930         
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
   2019 stele sinti aus ravensburg 540


Gedenktage

27. Januar: 1945 Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz
15. März: 1943 Deportationen aus Baden & Württemberg
08. April: Internationaler Romatag
16. Mai: 1940 Deportationen (Hohen-asperg) gemäß "Grenzerlaß" (Elsass, Saarland, Baden/Karlsruhe) 
02/03. August: 1945 "Auflösung" von Auschwitz-Birkenau
16. Dezember: 1942 Himmler-Erlass.

"AUF WIEDERSEHEN IM HIMMEL!" - Vor 75 Jahren (1942) besiegelte der "Auschwitz-Erlass" den Mord an den Sinti und Roma. Seit 1994 wird am 16. Dezember der verfolgten und ermordeten Sinti und Roma gedacht. Heinrich Himmlers "Auschwitz-Erlass" leitete vor 75 Jahren den Genozid im Vernichtungslager ein.

Erinnerungsorte in Ravensburg

Erinnerungsorte Gedenkorte
- Mahntafel für die 691 in Grafeneck ermordeten Opfer der "Euthanasie" in Weißenau
- Mahnmal zur Erinnerung an die 29 im Konzentrationslager Auschwitz ermordeten Ravensburger Sinti bei der Jodokskirche, 1999


 

Die Vorsitzenden

   Gründung: 15.04.1999
   1999-2001 Sabine Bauer
   2001-2008 Martin Pfeiffer
   2009-2017 Paul Schneiss
   2017-        W. Mayer-Ernst