AK Sinti/Roma und Kirchen

in Baden-Württemberg

2016: 6.12. - Hildegard-Lagrenne-Preis an M. Krausnick

19:00 im Romno Kher, Mannheim

Aus der Einladung:

Die Stadt Mannheim würdigt mit dem Hildegard-Lagrenne-Preis engagierte Persönlichkeiten, die sich vorbildhaft für Toleranz, Menschenrechte und Bildungsgerechtigkeit in Mannheim und der Metropolregion Rhein-Neckar einsetzen. Mit dem Preis zielt sie ab auf die Schaffung von nachhaltigen Anerkennungs- und Teilhabestrukturen für die Minderheit der Sinti und Roma in der Gesellschaft, um Diskriminierungserfahrungen zu minimieren und gelingende Bildungsprozesse zu gestalten. Der Hildegard-Lagrenne Preis ist ein Weg, die öffentliche Aufmerksamkeit auf diese Zielsetzung zu lenken und zu einer Bekämpfung des Antiziganismus beizutragen.

Der Hildegard-Lagrenne-Preis ist mit einem Preisgeld von 5.000,00 Euro verbunden und würdigt neben dem Preisträger auch das Engagement und Lebenswerk der Namensgeberin. Hildegard Lagrenne lebte seit 1951 bis zu ihrem Tod 2007 mit ihrer Familie in Mannheim. Sie überlebte Ausschwitz und formierte im Nachkriegsdeutschland die erste Sinti-Bürgerrechtsbewegung. 

2016 wird der Hildegard-Lagrenne-Preis an Herrn Michail Krausnick verliehen. Michail Krausnick ist Autor und erinnert in seinen Werken an den nationalsozialistischen Völkermord an Sinti und Roma.

Wir laden Sie zur Preisverleihung im Namen der Stadt Mannheim und des Landesverband deutscher Sinti und Roma Baden-Württemberg am 6.12.2016 um 19:00 Uhr im RomnoKher B7, 16, 68159 Mannheim herzlich ein.

Bitte geben Sie uns bis 30.11.2016 eine Rückmeldung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, ob Sie den Termin wahrnehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Ulrike Freundlieb
Daniel Strauß

Verband Deutscher Sinti und Roma e.V., Landesverband Baden-Württemberg,
B7, 16 │ 68159 Mannheim
Fon: 0621-911091-50 | Fax: 0621-911091-15 | mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.sinti-roma.com | Facebook: www.facebook.com/romnokher